Religion | Stadt Belgrad

Religion

Belgrad hat wertvolle Denkmäler der geistigen Kultur, Kirchen, Klöster und Gotteshäuser verschiedener Glaubensbekenntnisse. 

Die bedeutendste Belgrader orthodoxe Kirche - die Kathedrale (Saborna crkva) - wurde 1840 erbaut. Zu den ältesten zählen die Nikolaikirche (1745) und die Muttergotteskirche in Zemun (1783). Der monumentale Dom des heiligen Sava, die größte orthodoxe Kirche, kann 12.000 Gläubige aufnehmen. Im Hinblick auf Bedeutung und Aussehen heben sich auch die Kirche Ružica, die Kirche der hl. Parascheva, die Markuskirche, Himmelfahrtskirche, die Kirche in Topčider und die Alexander-Nevsky-Kirche ab. Am Rande des Stadtgebiets stehen noch zwei alte Gotteshäuser - Holzkirchen in den Dörfern Vranić und Orašac. Im Raum Belgrad und in seinem Umfeld befinden sich auch einige Ende des 15. Jh. und später erbaute Klöster. Sie wurden mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Besonders in den letzten zwei Jahrzehnten wurden sie gänzlich oder teilweise restauriert. Die Klöster Rakovica, Tempelgang der Allheiligen Muttergottes, Fenek, Rajinovac und Tresije sind ansehnliche Denkmäler der serbischen Vergangenheit. Die Klöster in Slanci, Mislođin und Pavlovac an den Hängen des Kosmaj wurden teilweise erneuert. Die Ruinen des Klosters Kastaljan sind wegen der schlechten Zufahrtsstraße schwer zugänglich. In Belgrad stehen auch einige Kirchen der römisch-katholischen Konfession, eine Synagoge, eine Moschee und einige Gotteshäuser anderer Glaubensbekenntnisse.

Jüdische Glaubensgemeinschaft 
Jüdische Gemeinde Belgrad, Kralja Petra 71a
Jüdische Gemeinde Zemun, Dubrovačka 21 
Verband der jüdischen Gemeinden SCG, Kralja Petra 71a
Jüdisches Historisches Museum, Kralja Petra 71a,
Geöffnet: Täglich von 10.00-12.00 Uhr, außer Montag 
Synagoge, Maršala Birjuzova 19 
Jüdischer Friedhof, Mije Kovačevića 1 
Jüdischer Friedhof, Cara Dušana 32, Zemun

Islamische Glaubensgemeinschaft
ISLAMISCHE GLAUBENSGEMEINSCHAFT SERBIENS IN BELGRAD
Gospodar Jevremova 11
Mufti Islamische Gemeinschaft
Ausschuss der Islamischen Gemeinschaft
Damad Ali Pascha Turbe, Kalemegdan
Shejhu Mustafa Turbe, Studentski trg 
BAIRAKLI MOSCHEE
Gospodar Jevremova 11

Römisch-katholische Kirche
BELGRADER ERZBISTUM
Erzbischöfliches Ordinariat
Svetozara Markovića 20
e-mail: nadbisbg@eunet.rs

Serbisch-orthodoxe Kirche
PATRIARCHENSITZ DER SERBISCH-ORTHODOXEN KIRCHE
www.spc.rs
Kralja Petra I 5
Das gegenwärtige Gebäude des Patriarchensitzes wurde 1934-1935 nach einem Projekt des Architekten Viktor Lukomski erbaut. Der Patriarchensitz beherbergt die Bibliothek und das Museum der Serbisch-orthodoxen Kirche.

KATHEDRALE (Saborna crkva)
www.saborna-bgd.spc.rs
Kneza Sime Markovića bb
Erbaut von 1837-1840 im Auftrag von Miloš Obrenović nach den Entwürfen des aus Pančevo stammenden Baumeisters A.F. Querfeld im klassizistischen Stil mit Elementen des Spätbarocks. Sie ist dem Erzengel Michael geweiht. Einen besonderen Wert stellt der Kirchenschatz dar. In der Kirche wurden die Reliquien des heiligen Zaren Uroš und des heiligen Despoten Steva Štiljanović zur letzten Ruhe gebettet. Hier befinden sich auch die Grabstätten kirchlicher Oberhäupter und serbischer Herrscher aus der Obrenović Dynastie (Miloš, Mihailo und Milan). Vor dem Hauptportal wurden zwei große Persönlichkeiten der serbischen Kultur beigesetzt: Dositej Obradović und Vuk Stefanović Karadžić.

Jugendgemeinschaft Heiliger Sava
sozbg.rs
Gospodar Jevremova 42